Bundesverband

Der Bundesverband der Familienhilfe Polyposis
Die Familienhilfe Polyposis coli e.V. wurde im Januar 1990 gegründet und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Es ist eine Selbsthilfegruppe für Familien, die von der familiären adenomatösen Polyposis betroffen sind.
Der Vorstand des Bundesverbandes besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Kassenführer und dem Schriftführer. Die Mitglieder des Vorstands werden durch den Sprecherrat auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.
Regelmäßig treffen sich die Mitglieder des Vorstandes mit den Vertretern der Regionalgruppen und der Öffentlichkeitsarbeit, um gemeinsam Projekte zu planen, Ideen zu verwirklichen und anstehende Fragen zu klären.

Evi
Eva Schneider,
1. Vorsitzende

Anne Mantel,
Stellvertr. Vorsitzende
Ellen
Ellen Schütrumpf, Kassenführerin
Beate
Beate Schanzer, Schriftführerin

Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Mitgliederbeiträge, Spenden und Selbsthilfeförderung durch den VdeK nach § 20 Abs. 4 SGB V.

Beiträge mit Verfassernamen stellen nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers dar. Nachdruck ist nur mit Genehmigung der Familienhilfe gestattet. Auf die bestehenden Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen wird hingewiesen. Jegliche Nutzung der Fotos außerhalb des vorstehend aufgeführten Zusammenhangs ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung zulässig.

Autor: Monika Wiedemann
Letzte Überarbeitung: März 2017