Notfallausweis

Der Krankheitspass – ein Ausweis für alle Fälle!

Für alle Patienten mit FAP hat die Familienhilfe Polyposis coli e.V. einen Krankheitspass erstellt, der bei Reisen im In- und Ausland mitgeführt werden sollte.

Im Falle eines Unfalls können Ärzte und Sanitäter dem Krankheitspass folgende Informationen in deutscher und in englischer Sprache entnehmen: 

  • persönliche Daten
  • Blutgruppe
  • zu benachrichtigende Personen
  • Anschrift des behandelnden Arztes
  • betreuende Klinik
  • Beschreibung der Erkrankung FAP
  • Art der durchgeführten Operation
  • aktuelle Medikamenteneinnahme

Notfallausweis

Mit dem Krankheitspass erhöhen Sie als FAP-Patient Ihre Chancen, auch im Ausland unter Berücksichtigung der besonderen persönlichen Gegebenheiten behandelt zu werden.

Sie erhalten den Krankheitspass ohne Eintragungen. Bitte wenden Sie sich damit an die Sie betreuende Klinik und/oder Ihren Arzt, damit alle Eintragungen korrekt vorgenommen werden können.

Den Krankheitspass können Sie kostenlos gegen Zusendung eines adressierten und mit 0,70€ frankierten Umschlags unter folgender Adresse bestellen:

Monika Wiedemann
Passauerstraße 31
81369 München

Tel.: 089 / 7692300

oder per E-Mail unter:  m.wiedemann@familienhilfe-polyposis.de

Autor: Eva Schneider
Letzte Überarbeitung: Februar 2016